MiZD

Mensch im Zentrum Dithmarschen - Träger der Jugendhilfe und Sozialpädagogische Einrichtung




Erziehungsberatung bei

 

Wissenswertes zu Erziehungsberatung  

Leben mit Kindern und dabei die Beziehungen innerhalb der Familie so zu gestalten, dass sie Geborgenheit und Sicherheit vermitteln, ist eine anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe. Ein Leben als Familie erfordert von allen Beteiligten zahlreiche persönliche Fähigkeiten, ausgeprägte Flexibilität und ein nicht zu unterschätzendes Maß an Kooperation. Es ist daher ein selbstverständliches und sinnvolles Anliegen, bei Erziehungsfragen, kindlichen Entwicklungsproblemen, familiären Konflikten oder bei Trennung und Scheidung Beratung in Anspruch zu nehmen und sich vorübergehend unterstützen zu lassen.


 

 Mitarbeiter sind: Diplom Pädagoginnen, Familientherapeuten. Psychodramatiker, Erzieherinnen und

konsilliarisch Ärzte/ Juristen

Die Mitarbeitenden der Beratungsstelle haben die Aufgabe, in Zusammenarbeit mit den Ratsuchenden deren Probleme zu klären und gemeinsame Lösungen für die anstehenden Fragestellungen zu erarbeiten. Mit ihren speziellen und umfangreichen Fachkenntnissen helfen die Beraterin oder Berater Kindern, Jugendlichen und Eltern, ihre individuellen oder familienbezogenen Schwierigkeiten zu bewältigen und bieten allen Familienmitgliedern auch bei Fragen und Konflikten im Zusammenhang mit Trennung und Scheidung ihre professionelle Hilfe an.

Die Angebote und Leistungen der Eltern-, Jugend- und Familienberatungsstelle beruhen auf § 28 des Sozialgesetzbuches VIII, das den Anspruch von Kindern, Jugendlichen und deren Erziehungsberechtigten auf Hilfen zur Erziehung festlegt. Somit ist „Erziehungsberatung“ ein kostenfreies Angebot der Jugendhilfe , jedoch auch für Selbstzahler.

Im Rahmen dieses Angebotes sind als Ziele formuliert:

  • Die Förderung und Entwicklung von Kinder und Jugendlichen,
  • der Schutz des Kindeswohls,
  • die Unterstützung von Eltern und Erziehungsberechtigten bei der Erziehung
  • und die Verbesserung der Lebensbedingungen junger Menschen und ihrer Familien