Mensch im Zentrum Dithmarschen (MIZD)

ist eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung. Grundlage der Arbeit ist das SGB VIII.

Schwerpunkt der Tätigkeit sind  

 

§ 27   Hilfe zur Erziehung

§ 29   Soziale Gruppenarbeit 

§ 30   Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer 

§ 31   Sozialpädagogische Familienhilfe

§ 34   Heimerziehung, sonstige betreute Wohnformen

§ 35   Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung

 

 

    MIZD hat Leistungs- und Entgeldvereinbarungen mit den Kreisen

    Dithmarschen, Steinburg und der Stadt Hamburg. 

     

     

    Darüber hinaus bietet MIZD für sozialpädagogische Einrichtungen Coaching/Supervision an.

    Inhousetrainings für Pädagoginnen und Pädagogen zu den unterschiedlichsten Themen. 

    Für gewaltbereite Kinder, Jugendliche und Erwachsene bietet MIZD regelmäßig Anti-Gewalt-Trainnings an. 

    Entspannung und Hypnose für Berufsgruppen aus dem sozialen Bereich werden ebenfalls angeboten und von der jeweiligen Krankenkasse bezuschusst. 

    Wir arbeiten mit sytemischen Ansatz. Das heißt: 

     

    "...Systemische Therapie und Beratung begreift menschliches Handeln als ein Handeln in sozialen Systemen. Solche Systeme setzen sich ganz unterschiedlich zusammen, als Familie, als Paar, als Kollegenkreis am Arbeitsplatz und als ...                            Da wir uns ständig in sozialen Bezügen bewegen, kann unser Handeln und unser Erleben nicht unabhängig voneinander gesehen werden. Wir beeinflussen uns ständig gegenseitig. Dadurch bilden sich mit der Zeit ganz unbewusst und ohne eigenes Wollen Verhaltens- und Interaktionsmuster aus, die nach festen, vorhersagbaren Regeln funktionieren, von den Beteiligten oft aber nicht erkannt werden.           Somit ist die Entstehung von Schwierigkeiten und Problemen im sozialen Miteinander zu suchen und folglich auch deren Lösung. Aus diesem Grund werden in der Systemischen Arbeit alle Beteiligten eines Systems (z.B. alle Mitglieder einer Familie) in die Arbeit mit einbezogen. Dies kann in der Weise geschehen, dass alle an den "Sitzungen" teilnehmen oder dass der Einfluss aller am System Beteiligten beachtet und thematisiert wird."                      


     

     

    Andrea van Geel

    Trägerin/Leiterin   

    Diplom Pädagogin

    Anti-Gewalt-Trainerin

     

    Lothar Döring

    staatl. anerk. Erzieher

    mehrere Semester Studium der Psychologie

    Ausbildung zum Psychodramatiker

    Cert. Trainer für NLP und Hypnose

    Entspannungstrainer (zugelassen bei allen Krankenkassen)

    Anti-Gewalt-Trainer

    Ausgebildet in Provokativer Therapie bei Prof. Frank Farrelly

    Till Kögler

    Familienhelfer/Erzieher

    Karina Börger

    Examinierte Hauswirtschafterin/Angestellte im Erziehungsdienst

    Angelika Mölck

    Pflegemutter und Angestellte im Erziehungsdienst